Pfadfinder des VCP Eschersheim

In den Jugendräumen der EFRG in der Eschersheimer Landstraße 397 treffen sich jeden Freitag Nachmittag zwei Pfadfinder-Gruppen: Die Okapis (11 bis 13 Jahre) und die Otter (8 bis 10 Jahre).

 

In den Gruppenstunden wird je nach Alter gespielt, gebastelt, gesungen und diskutiert. Außerdem werden pfadfinderische Techniken wie Zeltbau, Knoten und Orientierung erlernt und gemeinsame

Aktivitäten wie Fahrten und Lager geplant. Ein wichtiger Bestandteil der Pfadfinderarbeit ist auch, Jugendlichen nach einer entsprechenden Schulung Verantwortung durch die eigenständige Leitung einer Pfadfindergruppe zu übergeben.

 

Zur Geschichte: Kurz nachdem der VCP (Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) 1973 aus einem Zusammenschluss von EMP (Evangelische Mädchenpfadfinder) und CP (Christliche Pfadfinder) gegründet worden war, wurde auch der Stamm Eschersheim gegründet. Angelika Rothmayr, die vormals im EMP Mitglied war, gründete 1974 den VCP Eschersheim, damals noch in den Räumen der Andreasgemeinde in Frankfurt am Main.

 

Ziel des Zusammenschlusses von EMP und CP war damals der Gedanke der Koedukation von Mädchen und Jungen, was es vorher nicht gab. Der VCP Eschersheim setzte schon bei seiner Gründung 1974 besondere Akzente, indem der Gedanke der Integration von behinderten und nichtbehinderten Menschen hinzukam. Aus dem Stamm Eschersheim gründete sich auch der zweite „Innenstadt-Stamm“ des VCP, der VCP Ginnheim. 1982 fand der Stamm Eschersheim in der Evangelischen Französisch-reformierten Gemeinde ein neues Zuhause.

 

Als die Arbeit des VCP Eschersheim in der Gemeinde begann, gab es nur eine Gruppe („Semikolon“). Aus dieser Gruppe entwickelten sich zur aktivsten Zeit des Stammes fünf Gruppen mit etwa 60 aktiven Pfadfinderinnen und Pfadfindern.

 

Anders als in anderen Stämmen und Verbänden ist es im VCP Eschersheim Tradition, dass eine Gruppe so lange zusammenbleibt, wie sie möchte. In anderen Verbänden und Stämmen werden Gruppen nach Altersstufe neu gemischt und bekommen neue Gruppenleiter. Im VCP Eschersheim hingegen ist es üblich, dass eine Gruppe (ca. 10 Jugendliche) etwa 10 bis 12 Jahre zusammenbleibt.

 

Die Stammesleitung liegt zur Zeit bei:

Fiona Teske
Alkje Sieling
Fiona.T(at)hotmail.de Alkje_s.s(at)hotmail.de

Éclaireurs des VCP Eschersheim

Dans les locaux pour Jeunes de la EFRG sis au 397 de la Eschersheimer Landstrasse se rencontrent chaque Vendredi après midi deux groupes d’Éclaireurs: Les Ocapis ( 11 à 13 ans ) et les Loutres ( 8 à dix ans ).

 

 

Dans les réunions les activités sont selon l’àge : jeux, bricolage, chants, discussions. Par ailleurs des techniques d’éclaireurs comme le montage de tentes, l’apprentissage des noeuds et les jeux d’orientation sont apprises en commun. Par ailleurs des voyages et des campements sont organisés. Une partie importante du travail des Éclaireurs consiste aussi à transmettre la responsabilité de la direction d’un groupe après une formation adéquate.

 

Historique: Peu de temps après la constitution du VCP ( Alliance des Éclaireurs chrétiens ) en 1973 suite à une fusion entre l’EMP ( Éclaireuses protestantes ) et le CP ( Éclaireurs chrétiens ), la tribu d’Eschersheim fut fondée. Angelika Rothmayer, autrefois member du EMP, fonda en 1974 le VCP Eschersheim ( à l’époque encore situé dans les locaux de la paroisse Andreas de Francfort sur le Main ).

 

Le but de la fusion du EMP et du CP était à l’époque le principe de l’instruction mixte des filles et des garcons, ce qui n’existait pas avant. Le VCP Eschersheim a pris dès 1974 des initiatives allant dans le sens de l’intégration de personnes avec et sans handicap. A partir de la tribu d’Eschersheim se créa la deuxième tribu du centre-ville du VCP, le VCP Ginnheim. En 1982 la tribu Eschersheim trouva ses nouveaux locaux dans la paroisse protestante réformée francaise de Francfort.

 

Lorsque le travail d u VCP Eschersheim débuta dans la paroisse, il y avait seulement un seul groupe ( le groupe Point-Virgule ). De ce groupe sont issus pendant la phase la plus active de la tribu 5 autres groups avec environ 60 Éclaireuses et Éclaireurs actifs.